Erle

Bild vergrößern

Schwarzerle im Feldstreifen in Köllitsch

Zur Erle im Kurzumtrieb gibt es bislang noch wenig Erfahrung. Generell hat sie einen hohen Licht-, Nährstoff- und Wasserbedarf und erträgt auch kurzzeitige Staunässe.1 Die Grauerle (Alnus incana) kann in bis zu 1500 m Höhe angebaut werden. Sie bevorzugt kalkhaltige Böden und ein kühles bis gemäßigtes Klima. Die Schwarzerle (Alnus glutinosa) bevorzugt frische und nasse Standorte und ein gemäßigtes Klima.2




Literatur

1 Petzold, R./ Feger, K./ Röhle, H. (2010): Standörtliche Voraussetzungen für Kurzumtriebsplantagen. In: Agrowood. Kurzumtriebsplantagen in Deutschland und europäische Perspektiven. Herausgegeben von Bemman, A./ Knust, C.
2 Liebhard, Peter (2007): Energieholz im Kurzumtrieb. Rohstoff der Zukunft.




Artikel drucken