Bild vergrößern

Potenziale holzartiger Biomasse und Energiepflanzen

Ein zentraler Faktor in der regenerativen Energieerzeugung im Land Brandenburg ist die Nutzung von Biogasanlagen und Biomasseheizkraftwerken, die klimafreundlich Strom und Wärme erzeugen. Der Anteil der Biomasse an der erneuerbaren Stromerzeugung lag im Jahr 2011 bei etwa 13%.
Mit der „Energiestrategie 2030“ hat sich das Land Brandenburg das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 58 PJ über Biomasse bereitzustellen. Das energetische Potenzial holzartiger Biomassen wurde im Jahr 2006 auf etwa 16 PJ geschätzt. Damit bildet das Biomassepotenzial nach den landwirtschaftlichen Energiepflanzen eines der wichtigsten Säulen der Bioenergie in Brandenburg. Experten erwarten in den kommenden Jahren allerdings einen Rückgang der (Wald-)Energieholzpotenziale um etwa 4,5 PJ.

Quelle: Biomassestrategien Brandenburg 2010



Biomassestrategie des Landes Brandenburg - pdf - 9 MBhier



Artikel drucken